Wir packen die Mobilitätswende an!

  • Wir fordern eine Mobilitätsgarantie für Bayern.
  • Unser Ziel ist der kostenfreie Nahverkehr für alle!
  • Unser Ziel ist die „Vision Zero“ bei den Verkehrstoten.
  • Der Mobilitätssektor steht vor großen Umbrüchen, die durch die Verkehrswende, Digitalisierung und Co. entstehen.

Eine erfolgreiche Mobilitätswende ist nur mit uns möglich, denn wir sehen, was zusammengehört: das Soziale, das Klima und das Wirtschaftliche.

  • Wir fordern eine Mobilitätsgarantie für Bayern. Wir wollen, dass jeder Ort mindestens einmal pro Stunde mit Bahn oder Bus angeschlossen ist, damit sauberer Verkehr und Teilhabe gleichermaßen gelingen. Das erreichen wir mit dem vom Bund geförderten Ausbau bzw. der Wiederaufnahme von Schienenverbindungen, mit überregionalen Expressbussen, Bahn, Bus oder Ruftaxis.

  • Für den öffentlichen Nahverkehr gilt: Unser Ziel ist der kostenfreie Nahverkehr für alle! Als erste Schritte machen wir den Nahverkehr für junge Menschen, Ältere und soziale Bedürftige kostenlos und führen bayernweit das 365-Euro-Ticket ein.

  • Unser Ziel ist die „Vision Zero“ bei den Verkehrstoten. Das heißt für uns, Geschwindigkeit auf Autobahnen, Landstraßen und innerorts zu begrenzen, sicher Radwege zu bauen und Abbiegeassistenten für LKWs endlich verpflichtend zu setzen.

  • Der Mobilitätssektor steht vor großen Umbrüchen, die durch die Verkehrswende, Digitalisierung und Co. entstehen. Wir wollen den Geltungsbereich des Kurzarbeitergeldes von konjunkturellen Krisen auf Strukturumbrüche erweitern und so ein Transformations-Kurzarbeitergeld schaffen. Wir wollen außerdem, dass das Kurzarbeitergeld länger gezahlt wird, um Arbeitsplatzverlusten vorzubeugen. Um Arbeitsplätze zu erhalten, müssen die Arbeitnehmer*innen an den Gewinnen beteiligt werden. Und wir brauchen die 30-Stunden-Woche auch im Verkehrsbereich.

Beschluss Mobilistätswende (PDF, 303 kB)