Josef-Felder-Preis für Passau

20. Oktober 2016

  • Die BayernSPD zeichnet die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Passau aus. Gewürdigt wird die engagierte Flüchtlingshilfe der Menschen.
  • Der Preis wird durch Passaus Oberbügermeister Jürgen Dupper entgegen genommen, die Laudatio hält Christian Springer
  • Die Preisverleihung ist der Startschuss für die Kampagne Meine Stimme für Vernunft der SPD in Bayern.

Der Landesvorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, sagt im Vorfeld der Preisverleihung:

"Die Menschen in Passau haben in der Hochzeit der Flüchtlingskrise nicht nur angepackt, sondern sie haben auch ihre Stimme für Vernunft erhoben. Und sie haben damals schon den rechtsradikalen und fremdenfeindlichen Äußerungen widersprochen, die in vielen Teilen der Gesellschaft auf einmal zu hören waren. Sie haben auch vorgemacht, wie es gelingt die Gesellschaft zusammenzuhalten."

Verleihung am 23. Oktober 2016 in Passau ab 17:30 Uhr

SPD-Oberbürgermeister Jürgen Dupper nimmt die Auszeichnung stellvertretend am Sonntag, den 23. Oktober 2016, ab 17:30 Uhr in der Dreiländerhalle in Passau vor über 300 Gästen entgegen. Die Laudatio hält der Kabarettist und Gründer des Vereins Orienthelfer e.V., Christian Springer.

Live auf Facebook

Die BayernSPD überträgt die Preisverleihung am kommenden Sonntag ab 17:30 Uhr live auf facebook unter facebook.com/BayernSPD.

Meine Stimme für Vernunft

Für den sozialen Zusammenhalt und gegen den rechten Hass haben schon viele Menschen ihre Stimmen für Vernunft erhoben: Iris Berben, Senta Berger, Udo Lindenberg und viele andere. Nun kommt die Internet-Kampagne nach Bayern. Die Felder-Preisverleihung in Passau ist der Auftakt für eine Veranstaltungsreihe der SPD im Freistaat. Erste Videobotschaften finden sich auf der Internetseite: https://stimmefuervernunft.bayernspd.de.

Florian Pronold dazu:

"Wir wollen, dass viele Menschen Gesicht zeigen, dass sie ihre Stimme erheben gegen rechtsradikales Gedankengut und gemeinsam mit uns dafür Sorge tragen, dass gesellschaftlicher Zusammenhalt organisiert wird, dass nicht Menschen gegeneinander ausgespielt werden, unabhängig davon, ob sie schon lange bei uns sind, ob sie hier geboren sind, oder ob sie als neue Bürgerinnen und Bürger zu uns kommen."

Stimmen für Vernunft in Bayern

Flucht: Ursachen erkennen und endlich handeln!

Samstag, 22. Oktober 2016 - 10 Uhr: Der Unterbezirk Rosenheim-Stadt und Rosenheim-Land laden ein zum Frühschoppen mit der Europaabgeordneten Maria Noichl, Rosenheim, Schmettererstraße 20

Das freundliche Deutschland – Ehrenamtlich engagiert und solidarisch

Samstag, 29. Oktober 2016 - 17:30 Uhr: Der Landesvorsitzende, Florian Pronold, spricht bei der Veranstaltung des SPD-Kreisverbands Dingolfing-Landau, Landgasthof Sonnenhof, Untergries 1, Reisbach

Ja! – Schweinfurt für Vernunft!

Mittwoch, 09. November 2016 - 19:30 Uhr: Der Unterbezirk Schweinfurt/Kitzingen erhebt seine Stimme für Vernunft, mit dabei sind u.a.: Dr. Florian Janik, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen und Markus Hümpfer, SPD-Bundestagskandidat. Naturfreundehaus, Friedrich-Ebert-Str. 1, Schweinfurt

Der Josef-Felder-Preis

Mit dem Josef-Felder-Preis zeichnet die BayernSPD seit 1995 Menschen aus, die sich in hervorragender Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht und Zivilcourage bewiesen haben. Der Josef-Felder-Preis wird seit 1995 verliehen. Er ist mit 2.500 Euro dotiert.

Die vergangenen Preisträger

  • 2013: Regensburger Bündnis „Keine Bedienung für Nazis – Regensburger Gastronomen zeigen Zivilcourage“.

  • 2012: Gräfenberger Bürgerforum

  • 2011: Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e.V. a.i.d.a.