10. Die Hälfte Bayerns: Gleichstellung verwirklichen

Frauen und Männer sind gleichberechtigt – dieser Grundsatz muss endlich in allen Lebensbereichen Realität werden. Der Freistaat muss dabei Vorbild sein: Wir besetzen Vorstände und Aufsichtsräte der landeseigenen Betriebe zur Hälfte mit Frauen. Das Gleiche gilt für Professuren an den Hochschulen. Und auch in den Parlamenten müssen Frauen in Zukunft gleichberechtigt vertreten sein.

Die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie ist eine Voraussetzung für Gleichberechtigung. Deshalb fördern wir neue Arbeitszeitmodelle, Homeoffice und Führungspositionen in Teilzeit. Soziale Berufe, die überwiegend von Frauen ausgeübt werden, müssen aufgewertet und besser bezahlt werden.

Frauen, die von Gewalt betroffen sind, bekommen einen Rechtsanspruch auf bedarfsgerechte Hilfe. Wir schaffen ein flächendeckendes Netz von ambulanten Beratungsstellen, Frauennotrufen und Frauenhäusern.