Strom, Wärme und Verkehr zusammen denken?

11.10.2018, 19:00 Uhr | BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung, Herzog-Wilhelm-Str. 1, 80331 München

Das Pariser Klimaabkommen verpflichtet Staaten, die Veränderung der globalen Mittel-temperatur zu begrenzen. Die stärkere Verknüpfung des Strom-, Wärme- und Verkehrssektors bietet dabei spannende, neue Chancen. Doch kann sie der entscheidende Faktor für die Energiewende sein? Welche Schritte müssen getätigt werden? Was sollten Politik, Wirtschaft und jede_r von uns tun?

Vortrag und Diskussion mit:

Prof. Dr. Thomas Bruckner, Energiemanagement und Nachhaltigkeit Universität Leipzig, Direktor des IIRM

Moderation: Anette Rinn, BenE München eV.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.
Eintritt frei

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung

Download (Kalenderprogramm)

Teilen