Natascha Kohnen: Bürgerwillen nicht mit Füßen treten

18. Juni 2012 | Infrastruktur

Zu den Äußerungen von CSU und FDP nach Wegen zu suchen, doch noch eine 3. Startbahn zu bauen, erklärt Natascha Kohnen, Generalsekretärin der BayernSPD und stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion:„CSU und FDP dürfen den Bürgerwillen nicht mit den Füßen treten. Die Münchner haben sich in einer demokratischen Entscheidung gestern mehrheitlich gegen den Bau einer 3. Startbahn entschieden. Das gilt es jetzt zu akzeptieren.

Wer wie Söder und Zeil jetzt schon öffentlich darüber nachdenkt, wie sie Bürgerschaft austricksen können, um doch noch eine Startbahn bauen zu lassen, hat nicht verstanden, was Demokratie bedeutet. Die Missachtung eines eindeutigen Votums stellt einen unglaublich Vorgang dar. Wer so handelt, muss sich nicht wundern, wenn er bei der Landtagswahl im kommenden Jahr von den Wählern in Bayern abgestraft wird. Insofern hoffe ich, dass die Menschen im Freistaat dem Wunsch von CSU-Chef Seehofer folgen, und auch bayernweit gegen die 3. Startbahn entscheiden durch Abwahl der noch amtierenden schwarzgelben Regierung.“

  • 05.12.2016, 18:30 – 20:15 Uhr
    Podiumsdiskussion und Ausstellungseröffnung: „Die Siege der Besiegten“. Die Ukraine drei Jahre nach dem Euromaidan | mehr…
  • 05.12.2016, 19:00 Uhr
    Weihnachtsfeier des OV Harlaching mit Natascha Kohnen | mehr…
  • 05.12.2016, 19:00 Uhr
    Kulturstammtisch: "Michael Stephan im Gespräch mit Petra Wagner" | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto