Rinderspacher verlangt vollständige Aufklärung über Abhöraktion gegen Polizeireporter

09. Dezember 2013

Zweifel an Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen

Angesicht der fragwürdigen Telefonüberwachungsaktion der Staatsanwaltschaft München gegen den renommierten Polizeireporter des Bayerischen Rundfunks, Oliver Bendixen, und zwei LKA-Beamte verlangt SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher vollständige Aufklärung:

„Die Pressefreiheit und der Schutz journalistischer Quellen sind hohe Güter in unserem Rechtsstaat. Ich halte es für problematisch, diese durch die Verfassung geschützten Rechte einfach aufgrund eines haltlosen Informantenhinweises einzuschränken." Rinderspacher hat einen umfassenden Fragenkatalog zu diesem Vorfall formuliert und als schriftliche Anfrage an die Staatsregierung gerichtet. Darin verlangt er unter anderem Auskunft darüber, wann und inwieweit die zuständigen Minister informiert waren und welche Rolle sie in diesem Fall spielen.

  • 25.06.2016, 10:00 Uhr
    Gerechtigkeitskonferenz mit AFA, Jusos und 60+ | mehr…
  • 26.06.2016, 12:00 – 14:30 Uhr
    Bergauf-Tour mit Andrea Nahles | mehr…
  • 27.06.2016, 14:30 Uhr
    Diskussionsveranstaltung: Was ändert sich in der Pflege? | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto