Pronold: Lesben und Schwule auch steuerlich gleichstellen!

28. Juli 2012

Die Schwusos – Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der BayernSPD haben sich am Samstag, 28.07.2012, als Landesarbeitsgemeinschaft in Nürnberg gegründet. Der bayerische SPD-Vorsitzende Florian Pronold forderte dabei auf der Gründungskonferenz die tatsächliche Gleichstellung von Homosexuellen: „Ehe und Lebenspartnerschaft müssen endlich völlig gleichwertig sein.

Wir Sozialdemokraten haben immer für gleiche Rechte unabhängig von sexueller Orientierung gekämpft. Wir haben in unserer Regierungszeit bereits viel an Gleichstellung umgesetzt. Künftig werden wir auch das nicht mehr zeitgemäße Ehegattensplitting reformieren. Ehegatten und Lebenspartner müssen endlich steuerlich gleich behandelt werden.“

Der 31 – jährige Ulf Schröder wurde zum neuen Schwuso-Landesvorsitzenden gewählt. Der Münchner forderte die Aufnahme der sexuellen Identität in Artikel 3 des Grundgesetzes: „Auch wenn die gesellschaftliche Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Partnerschaften gestiegen ist – viel zu oft werden Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt. Dagegen setzen wir Schwusos uns ein. Denn für uns gilt: Traut Euch! Wir wollen Politik selbst gestalten und nicht Gerichtsurteilen hinterher laufen. Nur so können wir Gerechtigkeit umzusetzen.“

Im Mai hatte der bayerische SPD-Landesvorstand beschlossen, den Arbeitskreis der Schwusos zur Arbeitsgemeinschaft aufzuwerten. Ziel der Schwusos ist es, in und mit der SPD die Gleichstellung von Lesben und Schwulen in der Gesellschaft voran zu treiben.

  • 29.07.2016, 16:00 Uhr
    Grillfest mit Natascha Kohnen | mehr…
  • 30.07.2016 – 31.07.2016
    Regionalkonferenz Aufstehen gegen Rassismus | mehr…
  • 30.07.2016, 12:00 – 22:00 Uhr
    Sommerfest des SPD-Ortsvereins Sendling-Westpark | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto