Pronold: Horst der Hasenfuß flieht vor dem Bundestagswahltermin

25. Januar 2013

Zur Festlegung von CSU und FDP auf den 15. September als Landtagswahltermin, nur eine Woche vor der Wahl im Bund, stellt Florian Pronold, Vorsitzender der BayernSPD, fest:

"Die CSU kennt wirklich gar kein Schamgefühl. Die Feigheit und die Parteitaktik siegen über den letzten Rest von Anstand. Nur weil Horst Seehofer sich Vorteile erhofft, müssen die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat an zwei Sonntagen hintereinander zum Wählen gehen. Von der Belastung für die ehrenamtlichen Wahlhelfer ganz zu schweigen.

Horst der Hasenfuß sucht sein Heil in der Flucht vor dem Bundestermin. Und dass die bayerische FDP das mitmacht, zeigt, wie sehr sie sich am Gängelband der CSU befindet. Aber die werden sich das wahrscheinlich mit der Zusage für eine lebenserhaltende Zweitstimmenhilfe durch die CSU haben abkaufen lassen. Da sind vielleicht zwei Regierungspartner beieinander. Wird Zeit, dass die abgewählt werden."

  • 29.05.2016, 10:00 Uhr
    Frühschoppen mit Ewald Schurer | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Fachgespräch "Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!" | mehr…
  • 03.06.2016, 18:30 – 20:00 Uhr
    Der Bundesverkehrswegeplan 2030: Weichenstellung für niederbayerische Verkehrsprojekte | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto