PKW-Maut – Kohnen: „Dobrindt muss nachbessern!“

07. Juli 2014 | Verkehrspolitik

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, kritisiert die Maut-Vorschläge des Bundesverkehrsministers:
„Das lange Warten auf die Mautpläne aus dem Bundesverkehrsministerium war vergeblich: Minister Alexander Dobrindt bleibt den Nachweis schuldig, ob seine Ideensammlung mit europäischem Recht vereinbar ist."

Kohnen weiter: "Völlig unausgegoren ist auch der Vorschlag, die Höhe der Maut für Inländer an die Schadstoffklassen der Autos zu koppeln. Jedes Auto fährt die Straßen kaputt! Egal, ob mit roter, gelber oder grüner Umweltplakette. Dobrindt muss nachbessern.“

  • 28.09.2016, 20:15 Uhr
    TV-TIpp: Jetzt red I mit Natascha Kohnen | mehr…
  • 30.09.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Wo drückt der (Sport-)Schuh? | mehr…
  • 30.09.2016, 19:30 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Öffentliche Daseinsvorsorge in den Kommunen | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto