Mindestlohn – Pronold: „Historischer Erfolg der Sozialdemokratie für die Menschen“

03. Juli 2014 | Wirtschaftspolitik

Der Landesvorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, zum flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn von 8,50€, den das Parlament in Berlin beschlossen hat:

„Endlich! Der Mindestlohn kommt nach jahrelangem Kampf. Das ist ein historischer Erfolg der Sozialdemokratie für die Menschen. Er sorgt für mehr soziale Gerechtigkeit. Der Mindestlohn schafft faire Bedingungen für die Arbeitgeber, weil er dem unfairen Kostendruck durch Dumpinglöhne einen Riegel vorschiebt. Er ist unsere sozialdemokratische Handschrift in der Regierung.“

Nach Berechnungen des DGB bekommen annähernd eine Million Menschen in Bayern weniger als 8,50 Euro Stundenlohn. Zum Zeitpunkt der Einführung des Mindestlohns am 01.01.2015 werden bundesweit etwa 3,7 Millionen Menschen unmittelbar von höheren Löhnen profitieren.

Weitere Fakten zum Mindestlohn

  • 30.09.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Wo drückt der (Sport-)Schuh? | mehr…
  • 30.09.2016, 19:30 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Öffentliche Daseinsvorsorge in den Kommunen | mehr…
  • 01.10.2016, 13:30 Uhr
    Unterfrankentreffen der AG 60plus | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto