Mehr Kooperation zwischen Kitas und Grundschulen: SPD fordert schnelle Umsetzung der Regierungspläne

25. April 2012 | Familie / Jugend / Kinder

Der sozialpolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Hans-Ulrich Pfaffmann begrüßt die in der heutigen (25. April) Kabinettsitzung vorgestellte Planung der Landesregierung, die Kooperation zwischen Kindergärten und Grundschulen zu vertiefen. "Guten Morgen, liebe Staatsregierung!", so Pfaffmann. "Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschule ist ein wichtiges Thema und wird von der SPD seit Jahren unterstützt. Dies gilt sowohl für die Bildungsinhalte als auch für die Zusammenarbeit des jeweiligen pädagogischen Personals auch unter Einbeziehung der Eltern."

Man sei sehr gespannt auf inhaltliche Vorschläge, so Pfaffmann. Vor allem der kindgerechte Übergang zwischen Kindertagesstätte und Schule sei ein zentrales Anliegen der SPD - eine Flexibilisierung der Einschulung gehörte ebenso dazu wie eine Verstärkung der individuellen Forderung von Anfang an.

"Dabei muss allerdings auch für ausreichendes pädagogisches Personal gesorgt werden", betont der SPD-Sozialexperte. "Schöne und richtige Leitlinien auf dem Papier reichen nicht aus!" Pfaffmann erwarte von der Staatsregierung, dass einerseits bedarfsgerecht Lehrpersonal für die Grundschulen bereitgestellt und andererseits der gravierende Mangel an pädagogischem Personal in den Kindertageseinrichtungen endlich beseitigt wird. "Ich befürchte aber, dass genau das passiert, was immer passiert", so Pfaffmann. "Schöne Konzepte, aber keine Umsetzungschance!"

  • 28.08.2016, 10:30 – 12:30 Uhr
    Politischer Frühschoppen mit Ralf Stegner | mehr…
  • 28.08.2016, 14:30 – 17:15 Uhr
    BayernSPD BERGAUF-TOUR mit Ralf Stegner | mehr…
  • 02.09.2016 – 04.09.2016
    Isarinselfest | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto