Kohnen: "Ein überfälliger Schritt für die Frauen in unserem Land!"

26. November 2014 | Frauenpolitik / Gleichstellung

Die BayernSPD freut sich, dass sich die SPD beim Koalitionsausschuss in Berlin durchgesetzt hat. Die Frauenquote für große Unternehmen wird demnach gemäß Koalitionsvertrag ohne Ausnahme gesetzlich eingeführt. Dazu erklärt die Generalsekretärin Natascha Kohnen:

„Gratulation an Manuela Schwesig, Heiko Maas und Sigmar Gabriel! Ich bin stolz, dass es unsere SPD ist, die mit der Frauenquote erneut Gleichstellungsgeschichte schreibt. Die 30-Prozent-Quote ist der Türöffner, um die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen in der Wirtschaft langfristig zu erreichen. Ohne Druck von Außen würden die Unternehmensleitungen diese Anpassung an die Lebenswirklichkeit weiter aufschieben.“

Doch mit der Frauenquote allein wird sich die gleichwertige Zusammenarbeit von Frauen und Männern in deutschen Unternehmen nicht erreichen lassen, glaubt die BayernSPD-Generalsekretärin.

"Wir haben einerseits einen immer deutlich werdenden Fachkräftemangel und andererseits die am besten ausgebildete Frauengeneration der Geschichte. Folglich müssen sich Politik und Wirtschaft gemeinsam gemeinsam darum bemühen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. Das heißt: Flexiblere Arbeitszeitmodelle, was Arbeitszeit und Arbeitsort betrifft, nach und nach kostenfreie Kinderkrippen und Kindergärten sowie zügiger Ausbau von Ganztagsschulen."

  • 02.09.2016 – 04.09.2016
    Isarinselfest | mehr…
  • 03.09.2016
    BayernSPD BERGAUF-TOUR mit Torsten Albig | mehr…
  • 05.09.2016, 10:00 – 12:30 Uhr
    Gillamoos-Montag der SPD mit Olaf Scholz | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto