Homo-Ehe: Schwusos loben Erkenntnisfortschritt bei den CSU-Anhängern

08. März 2013

Das Umfrageergebnis, wonach 52 Prozent der CSU-Anhänger die steuerliche und rechtliche Gleichstellung der Homo-Ehe befürworten, kommentiert der Landesvorsitzende der bayerischen Schwusos (Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD), Ulf Schröder: „CSU-Chef Seehofer hinkt mit seinem ideologischen Widerstand gegen die Gleichstellung der Homo-Ehe um Jahrzehnte den bayerischen Bürgern hinterher.

Es geht ja niemandem darum, die Ehe zwischen Mann und Frau schlechter zu stellen. Eine Aufwertung der Homo-Ehe wäre nur ein Stück gesellschaftlicher Gerechtigkeit. Dieser Einsicht verschließt sich nicht einmal mehr die Mehrheit der CSU-Anhänger. Das ist erfreulich. Angesichts dieser Umfragewerte könnte es durchaus passieren, dass Horst Drehhofer seinem Spitznamen wieder einmal alle Ehre macht. Doch wer sicher gehen will, dass die Modernität über den Mief siegt, kann sich nicht auf die CSU verlassen.“

  • 27.06.2016, 14:30 Uhr
    Diskussionsveranstaltung: Was ändert sich in der Pflege? | mehr…
  • 27.06.2016, 19:30 – 22:00 Uhr
    Quo vadis – SPD? Mehr Sozialdemokratie wagen | mehr…
  • 01.07.2016, 18:30 Uhr
    Dialogforum#NeuesMiteinander: Raus ins Grüne! Kleingärten als Integrationsorte für die Stadtgesellschaft | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto