Europawahl: "Der Alleinvertretungsanspruch der CSU in Brüssel ist Geschichte"

25. Mai 2014 | Europa

Die alte und neue, fränkische Europaabgeordnete, Kerstin Westphal, sieht für Bayern neue Zeiten in Brüssel anbrechen.

„Der bayerische Alleinvertretungsanspruch der CSU in Brüssel ist Geschichte! Zukünftig wird Politik für Europa im Freistaat nur noch mit den drei bayerischen SPD-Abgeordneten sowie den Vertretern der anderen Oppositionsparteien aus Bayern möglich sein. Die parlamentarische und außerparlamentarische Opposition zählt sieben EU-Abgeordnete aus Bayern. Die CSU schickt nur noch fünf Politiker nach Brüssel!

Wir werden der CSU den Weg zeigen, dass sie mit ihren fünf Abgeordneten künftig nicht gleichzeitig für und gegen Europa sein kann. Es muss Schluss sein mit billigen, anti-europäischen Parolen der CSU. Wir laden die anderen EU-Abgeordneten der bayerischen Opposition zu Gesprächen ein, um gemeinsame Initiativen für die Bürgerinnen und Bürger Bayerns zu besprechen.“

  • 28.09.2016, 20:15 Uhr
    TV-TIpp: Jetzt red I mit Natascha Kohnen | mehr…
  • 30.09.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Wo drückt der (Sport-)Schuh? | mehr…
  • 30.09.2016, 19:30 – 21:30 Uhr
    FRAKTION VOR ORT - Öffentliche Daseinsvorsorge in den Kommunen | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto