Bildungspolitik - SPD-Landesvorstand beschließt: „Vorwärts zu einem modernen G9!“

02. Mai 2014 | Bildungspolitik

Die BayernSPD kämpft für das G9 an Bayerns Gymnasien. Der Landesvorstand der Sozialdemokraten spricht sich auf seiner Sitzung in Nürnberg für eine Regellaufzeit von 9 Jahren an den bayerischen Gymnasien aus.

SPD-Landeschef Florian Pronold zeigt sich nach der Sitzung erfreut, dass sich sogar die Staatsregierung nach zehn Jahren Flickschusterei beim G8 bewegt:
„Wir fordern schon lange mehr Zeit und weniger Druck für Kinder in der Schule. Ich freue mich, dass unsere Position inzwischen parteiübergreifend, von den Grünen bis zur CSU, anerkannt und übernommen wird. Unsere Devise lautet: Vorwärts zu einem modernen G9! Wir sind bereit, mit allen parlamentarischen und gesellschaftlichen Kräften ein modernes, neunjähriges Gymnasium zu verwirklichen.“

Dieses klare Bekenntnis zu einer neunjährigen Laufzeit des Gymnasiums schließt laut Pronold eine Beteiligung am laufenden Volksbegehren der Freien Wähler aus. Eine Wahlmöglichkeit zwischen G8 und G9 für die Einzelschule sei für Gymnasien auf dem Land nicht zu stemmen.

Pronold betonte abschließend: „Wir müssen handeln, denn Bayerns Schülerinnen und Schüler leiden unter dem Leistungsdruck. Die CSU hat durch die konzeptlose Einführung des G8 viel Schaden angerichtet. Lernstoff und verfügbare Zeit passen nicht zusammen und planlose Nachbesserungen wie das Flexijahr schaffen weitere Unsicherheit bei Eltern und Lehrkräften. Entschleunigung hilft, Bayerns Gymnasien müssen schnell langsamer werden.“

  • 26.05.2016, 11:00 Uhr
    Politischer Frühschoppen mit Johanna Uekermann | mehr…
  • 28.05.2016, 10:00 – 12:00 Uhr
    Wie gelingt Integration? Empfang mit Frühstück für Flüchtlingshelferinnen und -helfern | mehr…
  • 29.05.2016, 10:00 Uhr
    Frühschoppen mit Ewald Schurer | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto